Aktuelles

Zurück in die Komfortzone

"Life begins at the end of your comfort zone", diesen Spruch haben wir an der Wand eines netten Traveler-Restaurants in Vietnam gelesen.
In den vergangenen 11 Monaten haben wir viel erlebt und das Leben gespürt. Nun aber freuen wir uns darauf, in unsere Komfortzone mit bequemem Bett, eigenem Bad, Kuschelsofa und und und zurückzukehren. Und natürlich freuen wir uns darauf, unsere Familie und unsere Freunde wiederzusehen! Am 21. Juni werden wir früh morgens in München landen. Und auch, wenn wir es dann nach 18 Stunden Flug und vom Jetlag geplagt vermutlich bereuen werden, wollen wir die letzte Etappe nach Regensburg auf unseren treuen Drahteseln zurücklegen, um ab etwa 18 Uhr im Biergarten "Alte Linde" an der Steinernen Brücke bei Regensburger Bratwürschteln und einer Russenmass den Blick auf die Altstadt zu genießen. Und vielleicht sehen wir ja auch schon das ein oder andere bekannte Gesicht ...

22. April - Vollgas vermummt! (Vietnam)

Eine gefühlte Million Motorscooter, die in Schwärmen an uns vorbeiziehen, dazwischen Schulkinder auf Fahrrädern oder Elektrorollern und im Minutentakt ein Bus oder LKW, der uns mit seiner Echohupe fast von der Straße pustet, um uns dann in einer fetten Staub- und Abgaswolke nach Luft schnappen zu lassen. Willkommen in Vietnam! Bereits am zweiten Tag legten auch wir uns ein paar schmucke Atemschutzmasken zu, wie sie hier sehr verbreitet sind ... mehr

21.März - Falang! Sabaidiiii... (Laos)

"Falang!", tönte es meist schon von Weitem, wenn wir uns einem der zahllosen Bambus- oder Holzhüttendörfer hier im gebirgigen Norden von Laos näherten. Es folgte ein lautstarkes "Sabaidiiiii..." der Kinder, die sich teilweise fast überschlugen, um uns am Straßenrand zu begrüßen, uns zuzuwinken oder uns abzuklatschen. Toller Empfang! ...mehr

22. Februar - Höhlenzauber und der Fluch des Papayasalates (Nordthailand)

Feines thailändisches Essen, günstige Guesthouses, ein Seitenstreifen, auf dem man sanft dahingleiten kann, kein Dauergehupe mehr und niemanden, der einem vom Roller oder dem Bus aus den roten Betelnussbrei direkt vor den Vorderreifen spotzt (eine burmesische Unart, die bei Sabine ein kleines Trauma verursacht hat) - Radfahren in Thailand hat durchaus Vorzüge ... mehr

31.Januar - Im Land der Pagoden (Myanmar)

Ein Ochsenkarren, der uns auf der staubigen Sandpiste entgegen kommt, Bambushütten am Straßenrand, Männer in langen Wickelröcken (Longyis) und Frauen mit gelblicher Tanakapaste im Gesicht - nur ein kurzer Abstecher von der Hauptstraße vom Flughafen nach Mandalay und wir tauchen mitten ins burmesischen Dorfleben ein ... mehr

25.Dezember - Urlaub im Urlaub (Südthailand)

Endlich im Warmen! Da Nepal teilweise doch sehr anstrengend war, wurde es Zeit für ein wenig "Urlaub im Urlaub". Auf Langkawi, der nordwestlichsten Insel Malaysias tankten wir erst einmal viel Sonne, fröhnten dem faulen Strandleben und ich (Sabine) begann, an meiner Muschelsammlung zu arbeiten ... mehr

24. Dezember - Frohe Weihnachten!

Auch wenn hier in Bangkok bei fast 30° trotz einiger Plastikweihnachtsbäume keine rechte Weihnachtsstimmung aufkommen mag, möchten wir doch allen Lesern unseres Blogs frohe Weihnachten und ein paar ruhige und entspannte Tage wünschen.

29. November - Tempel, Trails und Tigerbalsam (Nepal)

Nachdem wir vom Everest-Trekking zurück gekehrt waren, hielten wir es eine ganze Woche lang in Kathmandus Freak Street aus. Am Ende hätten wir eine ziemlich vollständige Kritik über die umliegenden Restaurants schreiben können und noch ein wenig länger und sie hätten mir in unserem Lieblingscafe den sensationellen Wallnut-Brownie samt Himalaya-Cappucchino ohne Aufforderung gebracht...mehr

20. November - Berge im XXL-Format (Nepal)

Kurz mussten wir schon den Atem anhalten, als wir in Lukla mit der kleinen Propellermaschine aufsetzten. Die Landebahn ist verdammt kurz und endet direkt vor einem Berg. Da ist man ziemlich froh, wenn man wieder festen Boden unter den Füßen hat...mehr

30. Oktober - Mit Freunden in eisigen Höhen (Nepal)

"Thank you for visiting Nepal", ruft uns ein junger Nepalese vom Motorrad aus zu, als er uns auf dem Weg nach Besisahar, dem Ausgangsort der Annapurnaumrundung, überholt. Dabei sind wir es doch, die dankbar sind, dass wir dieses wunderbare Land besuchen können. Nach den beiden schweren Erdbeben im Frühjahr diesen Jahres ... mehr

3. Oktober - Tausend und eine Sehenswürdigkeit in Istanbul

Zwei Wochen hatten wir Zeit, diese spannende Stadt zu erleben. Zwei Wochen, das erschien uns anfangs unheimlich lang, doch die Zeit verging wie im Flug und am Ende wurde sie fast schon ein wenig knapp für die vielen Sehenswürdigkeiten ... mehr

28.September - An den Rand Europas

Nach gut 3400 Radlkilometern und über 30000 Höhenmetern sind wir in Istanbul angekommen. Während der Tour konnten wir erleben, wie sich die Landschaft, die Vegetation und die Mentalität der Menschen zum Rande Europas hin langsam verändern. An jeder Grenze waren wir ein wenig gespannt, was uns im neuen Land erwartet ... mehr

26.August - Kroatisches Inselhopping

Bis zum Inselhopping war es allerdings noch ein langer Weg durch den Norden Kroatiens. Dieser führte uns zunächst in das größte Sumpfgebiet Europas, den Naturpark Lonjsko Polje, und dort in das erste europäische Stochendorf Cigoc. Allerdings hatten die Störche drei Tage zuvor beschlossen ... mehr

11.August - Über die Alpen

Nach gefühlten 100 Versuchen hatten wir unser Startfoto im Kasten und starteten am frühen Abend auf unsere erste kurze Etappe nach Straubing... mehr